preloder
+49 (0)176 34207415 kontakt@pro-id.net

Dies ist mein erster Post auf diesem Blog und so möchte ich ihn nutzen mich und die Idee dieses Blogs noch einmal vorzustellen. Mein Name ist Pierre Dornbrach. Ich bin Jahrgang 1988, wohne in der schönen brandenburgischen Region Teltow-Fläming und bin seit 2017 selbständig als Wirtschaftsingenieur. Seitdem habe ich ein Ingenieurbüro, mit dem ich Dienstleistungen hauptsächlich in den Bereichen Datenschutz, Digitalberatung und Projektmanagement in der IT anbiete.

Technik war schon immer mein Ding

Nachdem ich die Schule verließ, habe ich mich für eine Ausbildung zum Industriemechaniker für Rohrleitungs- und Anlagenbau entschieden. Dies tat ich aus der grundlegenden Überzeugung heraus, dass die Technik und neue Technologien etwas Positives sind und jeder Anfang beim Handwerk beginnt. Nicht zuletzt komme ich aus einer Arbeiterfamilie, in der ich schon früh von meinem Vater für Technik und Mechanik begeistert wurde.

Nachdem ich eine Weile in dem Beruf als Rohrleitungs- und Anlagenmechaniker gearbeitet hatte, entschied ich mich für ein weiterführendes Studium, das die Symbiose aus der Technik und meinem zweiten Lieblingsthema, der Wirtschaft, bedeuten sollte. Der Abschluss zum Wirtschaftsingenieur (MBA & Eng.) war für mich ein wichtiger Meilenstein in meinem Leben, da ich von nun an wusste, dass ich mich als Schnittstelle zwischen Betriebswirtschaft und Technik begreife.

Die Bedeutung der Wirtschaft für den Menschen und für meinen Beruf

Das Wort „Wirtschaft“ stammt vom griechischen Oikos ab und stand in der Antike für die Wirtschaftsgemeinschaft oder auch die Hausgemeinschaft. Wenn wir also von Ökonomie oder auch Ökologie sprechen, so fußen diese Begriffe immer auf dem Haus oder Haushalten. Es ist für einen Unternehmer, für eine Volkswirtschaft oder für eine Familie also essentiell zu verstehen, was diese ominöse Wirtschaft sein soll. Heute habe ich vermehrt das Gefühl und dies wurde mir insbesondere während meines Studiums klar, dass die heutige ökonomische Schule das Thema unnötig verkompliziert und vor allem das wichtigste, den Menschen innerhalb derselben nicht mehr berücksichtigt.

Ich habe während meiner Zeit als Industriemechaniker sowie später auch als Ingenieur häufig das Gefühl verspürt, dass beides, also Technik und Wirtschaft, häufig als zwei separate und vor allem externe Systeme begriffen werden. Das sind sie aber nicht. Technik und Wirtschaft gehören genauso zusammen wie Mensch und Wirtschaft. Kein Unternehmen und auch keine Volkswirtschaft wird Erfolg haben können, wenn es oder sie nicht begreifen, dass Wirtschaft und Technik zwei sich einander bedingende Bereiche sind. Sie sind Komponenten desselben Systems.

Als Wirtschaftsingenieur sehe mich dazu verpflichtet, dies meinen Kunden begreiflich zu machen und sie zum Erfolg zu führen.

Was erwartet meine Leser?

Meine Webseite soll natürlich als Werbeträger meiner Dienstleistungen dienen. Sie soll aber auch als Sprachrohr eben für technische und wirtschaftliche Aspekte fungieren. Ich möchte diese Plattform nutzen und über meine beruflichen Erfahrungen sprechen. Ich richte mich dabei sowohl an alle Selbständigen, Unternehmer, aber auch an Privatleute, die sich mit den beiden Themenfeldern auseinandersetzen wollen. Ich möchte für das Verständnis einer Symbiose zwischen Technik und Wirtschaft werben. Vor allem möchte ich auch anderen Interessierten meine Themen näherbringen.

Zu meinen Hauptthemen gehören…

…die Digitalisierung, der Datenschutz, die Unternehmens- und Mitarbeiterführung sowie alles, was mit Projektmanagement zu tun hat. Des Weiteren beschäftige ich mich schon seit vielen Jahren mit Finanzen und mit der Frage, wie man sich ein Vermögen aufbauen kann.

Stets habe ich bei all meinen Themen immer fest im Blick, dass Technik und Wirtschaft zusammengehören. Es gibt viele gute technische Ideen da draußen, die jedoch an der unzureichenden wirtschaftlichen Realisierbarkeit leiden. Genauso kann ich erst dann erfolgreich ein Vermögen aufbauen, wenn ich das Geld- und Finanzsystem auch technisch in seiner Konsistenz verstanden habe. Alles, womit wir uns beschäftigen, alles, was uns interessiert wird von diesen beiden Bereichen – Technik und Wirtschaft – mehr oder minder tangiert.

Viel Spaß beim Lesen!